Brisbane

Donnerstag, 25.10.2012

Jetzt haben wir schon laenger nicht mehr hier reingeschrieben. Inzwischen waren wir in Surfers Paradise. Das beste war wohl das Hostel. Es war sehr guenstig (18 AUD die Nacht) und super ausgestattet mit Sauna und Pool, einem Fernseher mit Filmen zum ausleihen.
Ansonsten ist die Stadt nicht sehr spektakulaer. Es ist ziemlich touristisch mit einer Fastfood-Kette nach der anderen und erinnerte uns ein wenig an Lloret wegen den ganzen Nachtclubs. Allerdings haben wir sehr die Spaziergaenge am Meer oder den Nachtmarkt genossen. Fuer Nici hatte das ganze auch etwas Gutes: Sie ist nun stolze Besitzerin eines Piercings. Aber keine Angst, nur am Ohr :-)
Wir mussten uns ziemlich zusammenreissen, um nicht alles Geld aus dem Fenster zu schmeissen. Immerhin gab es hier einen Klamottenladen nach dem anderen mit wunderschoenen Strandkleidern, Bikinis und Surferklamotten....
Aber nun sind wir hier in Brisbane. Die Stadt ist toll, ein bisschen wie Sydney auch wenn Brisbane nur halb soviele Einwohner hat. In dem Hostel, in dem wir vorhin eingecheckt haben, werden wir vermutlich nicht lange bleiben. Es war zwar das billigste, aber dafuer sind wir zu zehnt und es stinkt bestialisch.
Am liebsten wuerden wir ja wieder campen, das war einfach super :-)
Hier wollen wir uns ein Mietauto zulegen und damit unsere neue Unabhaengigkeit geniessen. Fahren wohin man will, unabhaengig von Bus und Bahn. Wir bestimmen, wann und wie es weitergeht. Darauf freuen wir uns sehr.

Byron Bay Leuchtturm

Sonntag, 21.10.2012

Hi Peoples.

Wir hinken ein bisschen hinterher mit unserem Reisetgebuch :P

Freitagmittag haben wir den Leuchtturm in Byron Bay besichtigt und standen am oestlichsten Punkt Australiens. Auf dem Weg dorthin haben wir uns seit langem ein Sandwich in einem Cafe gegoennt :) Auf dem Campinpltz haben wir ein paar nette Leute (Hanna, Sandra und Scharon) kennen gelernt mit denen wir die letzten zwei Tage verbracht haben.

Unsere Kochkuenste werden immer besser und wir freuen uns jedes mal riesig auf unser Essen. Gestern waren wir zum ersten Mal seit wir in Australien angekommen sind im Meer baden. Es war sehr windig und die Wellen waren demenstprechen sehr hoch. Nach dem Abendessen sind wir zum Strand gelaufen und haben an einer Beachparty teilgenommen. Wir haben uns aber relativ frueh wieder auf den Heimweg gemacht. Richtig schoen war der Nachtmarkt auf dem man wunderschoenen Schmuck kaufen konnte und Livemusik war auch mit dabei :)

Trotz unserer anfaenglichen Skepsis was unseren Campingplatz und die Leute betrifft haben wir uns ziehmlich schnell eingelebt und Kontakte geknuepft. Die naechsten zwei Naechte moechten wir auf jeden Fall noch hier bleiben. Die Lage ist einfach der Traum und der Campingplatz gefaellt uns bis jetzt am besten von allen.

 

Ganz viele liebe Gruesse.

Lea und Nici

Byron Bay

Freitag, 19.10.2012
Gestern sind wir in Byron Bay angekommen. Wir sind hier auf dem Art Factory Campingplatz, der richtig schön ist. Kreative Camper sind hier am Werk. Man hat Muster in die Bäume geritzt, die Wände sind bunt bemalt und überall hängt Schnickschnack rum. Das beste ist, dass alles direkt im Regenwald liegt. Überall laufen Truthähne rum, Leguane genauso und es fliegen die exotischsten Vögel herum (die auch gerne essen klauen). Das faszinierendste sind wohl die Hippies. Es scheint ein richtiges Hippie-Dorf zu sein, noch nie haben wir so viele Dreads auf einem Haufen gesehen. Schade ist es nur, dass die Hippies eher unter sich sind. Sie kennen sich auch alle schon wie eine Familie. Immerhin wohnen auch viele auf dem Campingplatz (einer seit 5 Jahren). Von den vielen Eindrücken sind wir etwas überwältigt.

Kajak Tour

Mittwoch, 17.10.2012
Hey Leute! Heute ist unser letzter Tag in Port Macquarie. Die letzten beiden Tage waren sehr entspannend. Wir haben gekocht (haben 4 Stunden in der Küche verbracht - keine Ahnung wie wir das geschafft haben:-P) waren im Swimmingpool Baden und haben Yoga gemacht. Jeden Tag wird es ein bisschen wärmer. Heute hatte es 29 grad. Nach dem Frühstück sind wir ans Meer gelaufen und hatten zunächst vor whale watching zu machen. Das war uns dann Abe zu teuer und anstatt dessen haben wir eine zwei stündige Kajak Tour gemacht. Die war richtig schön. An einem einsamen Strand der uns sehr an Fluch der Karibik erinnerte :D gab es Bananen und Wassermelone. Direkt neben unsem Kajak sind zwei Delfine geschwommen. Eine Mutter mit ihrem Kind. Es war wirklich schoen. Heute Nacht um halb 2 fährt unser Bus nach Byron bay. Liebe Grüße an alle.

Port Macquarie

Sonntag, 14.10.2012
Die zwei Tage in Newcastle waren noch schön. Wir waren noch beim Blackbutt Reserve, wo es viele Tiere zu bewundern gab. Es gab Bunte Vögel, Wollabies, Schlangen und Insekten. Die Highlights waren ein riesiger Schwarm Flughunde und ein Koalabär gerade mal zwei Meter von uns entfernt. Man konnte durch einen riesigen Wald spazieren. In unserem Hostel haben wir eine zweite Nicole kennengelernt, die uns ein paar praktische Tipps geben konnte. Heute Morgen früh sind wir dann mit einem Greyhound-Bus von Newcastle nach Port Macquarie gefahren. Es dauerte 5 Stunden und man bekam einen ziemlich guten Eindruck von der "Pampa" die zwischen den Großstädten allgegenwärtig ist. Nun sind wir hier auf einem Campingplatz und total begeistert. Wir zahlen gerade mal 14 AUD/ Person (Vergleiche 30 AUD in Newcastle) und haben hier Küche und saubere sanitäre Anlagen als im Hostel. Zudem liegt es am Meer und 10 Min vom Stadtzentrum entfernt. Hier wollen wir mal richtig entspannen und länger bleiben.

Newcastle

Freitag, 12.10.2012

Sind gestern Nacht mit der Rail in Newcastle angekommen. Trotz anfaenglicher Schwierigkeiten haben wir die Nacht gut ueberstanden und sind nun in dem Cambridge Hotel. Zunaechst haben wir uns ueber die hohen Hostel-Preise geaergert, aber dafuer bietet dieses Hostel auch einiges.
Heute waren wir trotz schlechtem Wetter am Hafen, der wirklich sehr bemerkenswert ist.
Bilder kommen noch :-)

Blue Mountains & Wentworth Falls

Mittwoch, 10.10.2012
Der heutige Tag hat alle bisherigen. Wir waren in einem wunderschönen national Park in den Blue Mountains. Heute morgen haben uns die Jungs die wir im Flugzeug kennen gelernt haben im hostel abgeholt und wir sind gemeinsam zur town hall gelaufen von wo aus wir mit dem Zug nach Glenbrook gefahren sind. Dort sind wir 3 Stunden durch den national Park gestiefelt und saßen an einem kleinen See. Insgesamt waren wir zu 6. unterwegs. Haben in einer picnic Area Karten gespielt und unsere füße im Bach baumel lassen. Das Wetter war perfekt zum wandern. Weiter mit dem Zug nach wentworth sind wir von dort aus zu den wentworth Wasserfällen spaziert. Die Landschaft hatte sehr viele Ähnlichkeiten mit La Réunion und an den Trip den wir damals durch den Urwald gemacht haben. Wir mussten uns ziemlich beeilen weil es schnell dunkel wurde und wir ein bisschen Spät dran waren. Also rannten wir die Treppenstufen hinab um dann von einer atemberaubend schönen Landschaft überwältigt zu werden. Der Wasserfall sah aus wie einer der schwebenden Felsen von Avatar. Morgen verlassen wir Sydney und wissen noch nicht wohin. 

Jo was geht?

Dienstag, 09.10.2012

Waren gestern bei der Harbour Bridge und dem Opera House, was besonders abends sehr beeindruckend ist. Im Supermarkt kann man guenstig sein Essen kaufen (haben fuer 9 AUD eingekauft).
Heute haben wir unsere Sydney-Tour gestartet und in der Mittagspause ganze Horden an Joggern und anderen Sport-Fanatikern gesehen. Das ist hier voll normal, dass man in der Mittagspause Sport macht. Die Deutschen koennten sich ein Beispiel daran nehmen :)
Im Hostel dagegen ist es etwas anders. Waehrend  man auf der Strasse lauter offenen und netten Australiern begegnet, wirken im Hostel alle etwas zurueckgezogen und irgendwie auch unzufrieden. Natuerlich gibt es Ausnahmen.
Bilder koennen wir leider grad keine hochladen :-(

Gut angekommen

Montag, 08.10.2012

Heute Mittag sind wir nur endlich in Sydney gelandet. Der Flug war lang, aber da wir beide so fertig vom ersten Flug waren, konnten wir die meiste Zeit schlafen.
Danach ging es mit einem Flughafen-Transfair direkt ins  Elephant Backpacker Hostel, in dem wir wir uns das Zimmer mit drei anderen Frauen teilen.
Im Hostel scheinen ziemlich viele Leute zu sein, weil sie dort ihre Partyurlaub verbringen.
Die Australier sind sehr cool. Total gelassen und hilfsbereit. Heute wurden wir gefragt, ob man uns nicht behilflich sein koenne! :)
In den zahlreichen Parks sind lauter bunte Voegel (Papageien?) und Ibis wie wir erfahren haben.

Taipeh!

Sonntag, 07.10.2012
Sind gerade in Taipeh gelandet, nachdem wir 12 lange Stunden im Flieger saßen. Zum Glück gab es eine gute Filmauswahl und wir konnten MIB 3, Fluch d. Karibik (Ohja!) und Savages anschauen. Wir haben hier einen Aufenthalt von 18 Stunden, hier ist es morgen (wahrend Deutschland noch schlummert) und wir fühlen uns wie nach einer Partynacht. Zum Glück gibt's Kaffee für 25 taiwanische Dollar..
Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.